Gesundheit, Ernährung, Sport und Freizeit
Info: +43 660 4499844

Mammografie-Programm für Österreich

Mehrere Studien, die kürzlich beim Europäischen Brustkrebskongress präsentiert wurden, haben den Wert von Mammografie- Früherkennungsprogrammen mit Einladungen und Qualitätskontrolle belegt. In Österreich wird ein solches Programm im kommenden Jahr starten.

Vor allem sollen über die regelmäßigen Einladungen vermehrt Frauen für die Mammakarzinom-Früherkennung gewonnen werden, die bisher nicht oder zu selten zu solchen Untersuchungen gingen. Das sollte vor allem die Sterblichkeit durch Brustkrebs verringern.

Die Kernpunkte des Programms

  • Alle Frauen zwischen dem 45. und dem 69. Lebensjahr erhalten spätestens alle zwei Jahren eine persönliche Einladung zur Mammografie. Frauen zwischen 40 und 45 sowie ab dem 69. Lebensjahr können ebenfalls teilnehmen.
  • Für alle Untersuchungen gilt das Vier-Augen-Prinzip, eine unabhängige Begutachtung durch jeweils zwei Radiologen, die von den Aussagen ihres Kollegen nichts wissen.
  • Sofortige zusätzliche Ultraschalluntersuchung, wenn bei der Mammografie Hinweise auf ein besonders dichtes Brustgewebe auftauchen oder eine Auffälligkeit festgestellt wird.
  • Die untersuchenden Radiologen müssen jeweils mindestens 2.000 solche Untersuchungen pro Jahr durchführen, um an dem Programm teilnehmen zu können. Es gibt eine umfangreiche Dokumentation sowie eine Analyse der Daten, um Verbesserungen durchzuführen.

Quelle: APA

Source: gesundheit.co.at RSS

Hinterlassen Sie einen Kommentar