Gesundheit, Ernährung, Sport und Freizeit
Info: +43 660 4499844

Neue Forschungen zu Diabetes

Als Ausdruck eines gestörten Substratstoffwechsels findet man bei Diabetikern vermehrt Fetteinlagerungen in den Herzmuskelzellen. Die genaue Ursache dafür war bisher unbekannt.

Jetzt haben Forscher der MedUni Wien an der Abteilung für Endokrinologie und Stoffwechsel am AKH in Kooperation mit dem Exzellenzzentrum für Hochfeld-Magnetresonanz gezeigt, dass hoher Blutzucker in Kombination mit Insulin binnen weniger Stunden zu diesen Ablagerungen führt – und nicht etwa die Zufuhr von Fett.

Die Erkenntnis könnte die Basis für noch herzschonendere Behandlungen für Zuckerkranke vor allem im Frühstadium der Erkrankung darstellen.

Quelle: APA

Source: gesundheit.co.at RSS

Hinterlassen Sie einen Kommentar